QUALIFIKATIONEN IM FOKUS
© Getty Images

Frische Luft in Ihrer Wohnung

Rund ums Haus

Halten Sie Ihr Zuhause wohnlich und frei von Schadstoffen – auch im Winter

Auch wenn wir für den Winter ein Bild von rosigen Wangen und kalter, klarer Luft haben, ist die Realität leider, dass die Luftqualität in der kühlen Jahreszeit nicht immer gut ist. Einige Bakterien sterben zwar ab, wenn die Temperaturen sinken, aber in den Städten kommt es oft zur erhöhten Luftverschmutzung.

Temperaturinversion

In einigen Ländern verbrennen wir immer noch zu viel Kohle für Hausheizungen und industrielle Zwecke, so dass der Rauch aus Schornsteinen ständig über den Gebäuden schwebt. Wir bereiten im Winter mehr warme Mahlzeiten zu und verwenden Wäschetrockner, deren Abzugshauben Wasserdampf nach außen leiten. Wenn es zu kalt zum Radfahren ist, verbringen wir mehr Zeit im Auto - was die Fahrzeugemissionen steigert.

Alle diese Faktoren und mehr tragen zur Temperaturinversion* bei – dem Generieren einer konzentrierten Schicht warmen Smogs, der reine, eisige Luft unter sich einschließt und verhindert, dass frische Luft in unsere Städte eindringt.

Am schädlichsten ist jedoch der Schwebestaub, der sich aus kleinsten Partikeln zusammensetzt, die mit bloßem Auge nicht zu erkennen sind. Wir atmen diesen Staub ohne es zu wissen ein, was dazu führen kann, dass wir darauf allergisch reagieren oder Atemschwierigkeiten entwickeln.

Unerwünschte Mieter

Aber auch im Innenraum gibt es viele potenzielle Gefahren durch Reizstoffe:

  1. Zentralheizungen geben mit steigender Temperatur eingeschlossene Staubpartikel frei. Offene Kamine verbreiten Rauch und Asche in Ihren Zimmern.

  2. Polstermöbel und Teppiche mit Fleckenschutz, biologisch nicht abbaubare Reinigungs- oder Kosmetikprodukte und sogar einige Möbel, die Allergene wie Formaldehyd emittieren.

  3. Fußböden und Arbeitsplatten aus Stein oder Granit geben natürliches Radon in die Atmosphäre Ihrer Wohnung ab.

  4. Ältere Häuser wurden möglicherweise mit Materialien wie z. B. Asbest gebaut, von denen wir jetzt wissen, dass sie gefährlich sind, oder sie wurden ursprünglich mit schädlichen bleihaltigen Farben gestrichen.

  5. Bäder und Küchen können Schimmel aufweisen, selbst hinter Fliesen.

Haustiere, tägliche Aktivitäten wie Kochen und Gewohnheiten wie Rauchen tragen alle zusätzlich zu einem ungesunden Cocktail bei, den die ganze Familie einatmet.

Schutz im Haus

Um uns alle vor möglichen langfristigen Schäden durch das Einatmen von Schadstoffen zu schützen, können wir die Luft in unseren Zimmern reinigen. Das Atmosphere Sky™ Luftfiltersystem bietet schnelle Abhilfe durch das Herausfiltern von sowohl sichtbaren als auch mikroskopisch kleinen Giftstoffen aus unseren Wohn- und Arbeitsräumen. Sehen Sie in unserem Video, wie es funktioniert.

*Die Webseite ist nur in englischer Sprache verfügbar.

Wir benutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Cookies sind Dateien, die in Ihrem Browser gespeichert werden; sie werden von den meisten Websites dazu benutzt, Ihr Interneterlebnis zu personalisieren.

Durch die Weiternutzung unserer Website ohne Änderung der Einstellungen stimmen Sie der Nutzung von Cookies durch uns zu.

Ich verstehe