Warenkorb (0) 0 Warenkorb

Es sind keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Vielen Dank! Ihre Einkaufsliste wurde in den Shop übertragen.

Zum Shop
QUALIFIKATIONEN IM FOKUS
© Getty Images

Kann Technologie für sauberes Wasser sorgen?

Rund ums Haus

Das eSpring Wasserfiltersystem: Von der Vernichtung von Bakterien bis zur Verringerung des Energieverbrauchs auf ein Minimum – hier erfahren Sie alles zu der Technologie, die dahintersteckt

Wir hatten Fragen. Wichtige Fragen. Zum Beispiel: „Was hat UV-Licht mit Bakterien zu tun?“, „Wird die Wasserfilterung intelligenter?“, „Welche Technologie liefert saubereres Wasser – und warum?“ Das und noch viel mehr wollten wir von Bill Stoner, Produktentwicklungsleiter für Wasserfilterung bei Amway, wissen. Was er zum eSpring Wasserfiltersystem zu sagen hat, wird Ihnen helfen, bessere Entscheidungen für sich und Ihre Familie zu treffen.

Frage 1: Fangen wir mit den Grundlagen an. Wie sorgt das eSpring Wasserfiltersystem für sauberes Wasser?
Bill:
Kurz gesagt durch eine einzigartige Kombination zweier Technologien: UV-Licht und Aktivkohlefilter. UV-Licht vernichtet krankheitserregende Mikroorganismen und verhindert die Vermehrung von über 99,9% der durch Trinkwasser übertragenen gesundheitsgefährdenden Bakterien und Viren. Dazu zählen nicht nur Krankheitserreger wie das Poliovirus, das Rotavirus und das Hepatitis-A-Virus, sondern auch Zysten*, Hefen und Schimmel, die von herkömmlichen Kohlefiltern nicht entfernt werden.

Der Kohlefilter wiederum reduziert wirksam über 160 Verunreinigungen, darunter mehr als 140 potenziell gesundheitsschädliche Schadstoffe. Nützliche Mineralien wie Calzium, Magnesium und Fluoride verbleiben im Wasser. Durch die Kombination von Kohlefilter und UV-Licht werden über 99,9 % der durch Wasser übertragenen Bakterien, Viren und Verunreinigungen entfernt.


* Die Zystenverringerung durch UV zielt auf Giardia- und Cryptosporidium-Zysten ab.

Sehen Sie sich unser neues Video an. Darin erfahren Sie mehr über die Schlüsseltechnologien des eSpring.

Frage 2: Was macht eSpring so besonders?
Bill: Das System bietet viele Vorteile, angefangen vom platzsparenden Design bis hin zu modernsten Wasserfiltertechnologien. Seine Besonderheit liegt in der Kombination von UV-Licht und Aktivkohlefilter. Weil beim eSpring Wasserfiltersystem zweierlei Aufbereitungsarten zur Anwendung kommen (Filterung und UV-Licht), erhalten Sie jederzeit sauberes, gut schmeckendes Trinkwasser. Vergleichbare Wasserfiltersysteme, die lediglich über eine dieser beiden Technologien verfügen, sind nur halb so leistungsfähig.

Frage 3: Könnten Sie genauer auf den Kohlefilter eingehen? Von was für Verunreinigungen sprechen wir?
Bill:
Da gibt es sehr viele. Wahrscheinlich zu viele, um sie hier alle aufzuführen. Die Filterpatrone des eSpring filtert über 160 Verunreinigungen aus dem Wasser heraus – mehr als 140 davon können gesundheitsschädlich sein, z. B. Blei, Quecksilber, Chlor, Pestizide, Desinfektionsnebenprodukte … und viele weitere Schadstoffe. Im Grunde genommen alle Verunreinigungen, die ins Leitungswasser gelangen können, und die Sie und Ihre Familie bestimmt nicht mittrinken möchten.

Frage 4: Was hat es mit dem UV-Licht auf sich? Auch die Sonne erzeugt UV-Strahlung. Reicht das nicht? Ist eine besondere Art UV-Licht nötig?
Bill:
Gute Frage. Sie vermuten richtig – nicht jede Art von UV-Licht vernichtet bestimmte Mikroorganismen. Einfach ein Glas oder eine Kanne Wasser in die Sonne zu stellen hätte also nicht die gleiche Wirkung. Es gibt einen kleinen Wellenlängenbereich, UV-C, der sich am besten für die Entkeimung eignet. Die eSpring Lampe macht sich diesen idealen Bereich zunutze. Die wirksamste Wellenlänge beträgt 254 nm. Am wichtigsten aber ist, dass die Lampe 99,9 % der durch Wasser übertragenen Bakterien und Viren vernichtet.

Frage 5: Heißt das, dass eSpring an eine Steckdose angeschlossen werden muss? Ist das nicht Energieverschwendung?
Bill:
Die kurze Antwort lautet nein. Die ausführliche Antwort lautet: Per eCoupled wird drahtlos Energie an das Gerät übertragen. Die Stromversorgung erfolgt durch die Luft, das Wasser und Kunststoffkomponenten; es gibt keine freiliegenden elektrischen Anschlüsse. Das ist äußerst energieeffizient. Wenn Sie den Wasserhahn aufdrehen, sorgt die stets einsatzbereite Technologie dafür, dass die eSpring UV-Lampe sofort aufleuchtet und so lange an bleibt, wie das Wasser fließt. Das Licht schaltet sich also nur ein, wenn Sie das Wasser laufen lassen. Sie sparen Strom, und die eingestellte Wassertemperatur bleibt unverändert.

Frage 6: Wie oft sollte die Patrone gewechselt werden?
Bill:
Die eSpring Filterpatrone muss nach einem Jahr oder alle 5.000 Liter ersetzt werden, je nachdem, was zuerst eintritt. Sie brauchen sich kein Auswechseldatum zu notieren. Ihnen wird angezeigt, wenn ein Filterwechsel erforderlich ist. Mithilfe der Smart-Chip-Technologie behalten Sie den Überblick über die vergangene Zeit, den Wasserverbrauch und die verbleibende Lebensdauer der Patrone. Sollte ein Austausch nötig sein, wird Ihnen das angezeigt.

Frage 7: Haben Sie noch eine abschließende Anmerkung?
Bill:
Wir sind wirklich stolz auf die Technologie und das Design des eSpring Systems. Die Wartung und der Austausch der Filterpatronen sind einfach, das Design ist platzsparend, es funktioniert bei so gut wie jedem Wasserdruck (selbst in Gegenden mit niedrigem Wasserdruck), es liefert hochwertiges Trinkwasser und verschwendet kein Wasser. Mit dem eSpring Wasserfiltersystem können Sie und Ihre Familie jederzeit sauberes, wohlschmeckendes Wasser genießen.

Wir benutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Cookies sind Dateien, die in Ihrem Browser gespeichert werden; sie werden von den meisten Websites dazu benutzt, Ihr Interneterlebnis zu personalisieren.

Durch die Weiternutzung unserer Website ohne Änderung der Einstellungen stimmen Sie der Nutzung von Cookies durch uns zu.

Ich verstehe